Quelle: https://www.folplus.de/https://www.folplus.de/service/ratgeber-folplus/sport-im-alter.html

Gut in Schuss mit FolPlus ®

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG

Wieso ist Sport im Alter so wichtig?

Wie wichtig sportliche Aktivitäten gerade im Alter sind, hört man von allen Seiten. Aber was genau tut dem Körper gut und gibt es vielleicht etwas, worauf Sie besonders achten oder gar verzichten sollten? 


Wieso ist Sport im Alter so wichtig?

Regelmäßige Bewegung tut dem Körper gut und wirkt v.a. Risikofaktoren für Herzkrankheiten entgegen. Dazu zählen u.a. Bluthochdruck, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen und Stress. Außerdem wird das Immunsystem gestärkt und Blutgefäße geschützt.

Ausdauersport gilt als wichtigste Maßnahme gegen erhöhten Blutdruck. Neigen Sie zu niedrigem Blutdruck, könnten Sie ihn damit normalisieren. Sport ist also wichtig und das nicht nur in jungen Jahren.

Auch Muskeln werden kräftiger und die Koordination wird gefördert. Gerade das ist im Alter besonders wichtig, denn somit sinkt das Risiko für Stürze und Unfälle.

Und nicht nur die Bewegungsapparate zeigen sich dankbar: Auch „geistig“ bleiben Sie fit. Studien besagen, dass sich das Risiko einer Demenzerkrankung durch Sport senken kann. 


Sport im Alter – Was Sie beachten sollten

An und für sich ist jede Sportart geeignet, auch im höheren Alter. Wichtig ist es nur, auf den Körper zu hören und ehrlich zu sich selbst zu sein. Bin ich noch in der Lage für diese Sportart oder ist es vielleicht besser, wenn ich auf eine andere ausweiche? Es gibt enorme Unterschiede beim Sport.

Bei einigen Sportarten können falsche Ausübungen den Körper und die Gelenke sehr belasten und so Verletzungen nach sich ziehen. Sobald abrupte Stopp-Bewegungen und kurze, dafür aber starke Belastungsphasen die Sportart prägen, ist sie eher ungeeignet. Beispiele dafür sind Ballsportarten oder Jogging. Auch wenn es in früheren Jahren noch problemlos ging: Jetzt sollten Sie auf gelenkschonenden Sport setzen. 

Haben Sie eine längere Sportpause hinter sich oder haben Sie bis dato kaum Sport gemacht?  Dann ist ein Besuch bei ihrem Arzt/ihrer Ärztin ratsam. Dort wird Ihr Gesundheits- und Fitnesszustand geprüft und auf Ihre Bedürfnisse eingegangen. Achten Sie unbedingt auf mögliche Vorerkrankungen und gesundheitliche Beschwerden. 


Die besten Sportarten

Es wird Sie vielleicht wundern, aber Menschen über 50 Jahren sind in Ausdauersportarten am leistungsfähigsten. Ob Schwimmen, Radfahren oder Nordic Walking: Gemütlich oder doch etwas engagierter können Sie sich das Tempo selbst aussuchen und anpassen.

Beim Walking oder auch Nordic Walking kommt Ihr ganzer Körper in Schwung: Das schnelle Gehen an der frischen Luft verbessert die Ausdauer und fördert die Leistung des Herz-Kreislauf-Systems. Sie leiden unter Arthrose? Dann ist diese Sportart besonders geeignet.

Schwimmen ist gelenkschonend. Außerdem birgt es zudem ein sehr niedriges Verletzungsrisiko.

Sie sind eher der mutige Typ Mensch und mögen außergewöhnlichen Sport wie Karate? Dann erkundigen Sie sich vor Ort, ob es extra Sporteinheiten für Ältere gibt. Der Wandel der Zeit macht es möglich. 


Gut in Schuss mit FolPlus®!

Die Präparate FolPlus® und FolPlus®+D3 enthalten Folsäure (Vitamin B9), Vitamin B6 und B12 in der erforderlichen Dosierung. Ein starkes B-Vitamin-Trio, das bei dauerhafter Anwendung nachhaltig für einen ausgewogenen Homocystein-Blutspiegel sorgt - zum Wohle der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit. Das zusätzlich in FolPlus®+D3 enthaltene Vitamin D3 unterstützt die Knochensubstanz, das Immunsystem sowie die Muskelfunktionen. Die Mini-Tabletten sind im praktischen Klickspender erhältlich.

Mehr Informationen zu den Produkten lesen Sie hier. 

 
Quelle: https://www.folplus.de/https://www.folplus.de/service/ratgeber-folplus/sport-im-alter.html