Quelle: https://www.folplus.de/https://www.folplus.de/service/ratgeber-folplus/medikamente-richtig-einnehmen.html

Gut in Schuss mit FolPlus ®

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG

Wie nehme ich Medikamente richtig ein?

Medikamente begleiten uns teilweise ein Leben lang. Aber zu welcher Tageszeit wirkt Medizin am besten? Nehme ich sie vor oder nach dem Essen ein? Und gibt es womöglich Wechselwirkungen mit Lebensmitteln? Wir verraten Ihnen einige Tipps, die bei der Einnahme von Medikamenten von Bedeutung sind und Ihnen so die Anwendung erleichtern können.


Medikamente richtig einnehmen: Beipackzettel unbedingt lesen!

Die richtige Medikamenteneinnahme wird oftmals unterschätzt. Viele Menschen rühren Tabletten unter Speisen oder nehmen sie zusammen mit anderen Medikamenten ein. Die Wirkung der einzelnen Medikamente kann sich aber nur entfalten, wenn diese auch ordnungsgemäß eingenommen werden. Deswegen sollten Sie bei neuen Medikamenten immer zuerst die Packungsbeilage lesen. Denn werden Arzneistoffe falsch kombiniert, können sie ihre Wirkung verlieren oder gar zu Nebenwirkungen führen. Sind Sie sich unsicher, fragen Sie Ihren/Ihre behandelnde/n Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin.


Medikamente richtig einnehmen: Vor, nach oder zu der Mahlzeit?

Was die Angaben zur Einnahme bedeuten:

Vor dem Essen:Nehmen Sie die Arznei 30 bis 60 Minuten vor der nächsten Mahlzeit ein. Einige Medikamente wirken auf einen leeren Magen schneller, wie z.B. Tabletten mit einem speziellen magensaftresistenten Überzug. Dieser Überzug sorgt dafür, dass die Arznei unbeschadet in den Darm gelangt und von dort aus in das Blut übergehen kann. 

Zu der Mahlzeit:
Könnte das Medikament die Magenschleimhaut angreifen, wird oftmals empfohlen, die Tablette zur Mahlzeit einzunehmen. Wie genau Sie das machen, ist Ihnen überlassen. Ob zwischendrin oder direkt nach dem Essen, das dürfen Sie entscheiden.

Nach dem Essen: 
Nehmen Sie die Tablette erst ca. 2 Stunden nach der letzten Mahlzeit zu sich. Grund hierfür ist, dass einige Lebensmittel die Wirkstoffaufnahme stören können.


Die Medikamente richtig einnehmen: Wann und wie oft?

Einmal täglich:
Die Einnahme sollte immer zur gleichen Tageszeit erfolgen. Sollte dies nicht möglich sein, kann die Einnahme auch bis zu 2 Stunden früher oder später erfolgen. 

Zweimal täglich:
Nehmen Sie Ihr Medikament ungefähr alle 12 Stunden zu sich.

Dreimal täglich:
Nehmen Sie das Medikament morgens, mittags und abends/zur Schlafenszeit ein.

Haben Sie die Einnahme vergessen, sollten Sie auf keinen Fall bei der nächsten Einnahme die doppelte Menge schlucken. Im Beipackzettel können Sie nachlesen, was Sie bei einer vergessenen Einnahme tun sollen. Auch Ihr/Ihre Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin kann Ihnen weiterhelfen.


Medikamente richtig einnehmen: Am besten mit Leitungswasser

Ein Glas Leitungswasser hilft den Tabletten, sich schnell durch die Speiseröhre zu bewegen und die Wirkstoffe schnell freizusetzen. Auf Mineralwasser, das meist viele Salze enthält, sollten Sie verzichten. Denn mit einigen Wirkstoffen bilden sich so stabile Komplexe, die aufgrund ihrer Größe nicht mehr über die Darmwand in den Blutkreislauf gelangen. So werden die Tabletten ausgeschieden, ohne ihren Zweck erfüllt zu haben. 

Gerade bei bestimmten Antibiotika wird von der gleichzeitigen Einnahme mit Milch abgeraten. Hier kann es ebenfalls zur Bildung von Komplexen kommen, die die Wirkung der Arzneistoffe beeinflussen können. Auch Milchprodukte, wie Joghurt, Käse und Quark, können die Arzneistoffwirkung beeinträchtigen. 

Alkohol kann die Wirkung bestimmter Arzneistoffe hemmen oder verstärken. Grund dafür ist, dass Alkohol in der Leber abgebaut wird, genau wie die meisten Medikamente.

Auch wenn es gesund klingt: Grapefruitsaft kann die Wirkung spezieller Medikamente um bis zu 70 Prozent steigern! Das wiederrum kann zu wirklich gefährlichen Reaktionen führen. Am besten also bei der Medikamenteneinnahme auf den Genuss von Grapefruit und Grapefruitsaft verzichten. 


Medikamente richtig einnehmen: Wechselwirkungen beachten

Müssen Sie mehrere Medikamente am Tag einnehmen, informieren Sie sich, inwieweit sich die Medikamente miteinander vertragen. Einige verstärken, andere schwächen die Wirkung anderer Medikamente. 

Als Patient/in haben Sie Anspruch auf die Erstellung eines Medikationsplans, wenn Sie mindestens drei systemisch wirkende Arzneimittel gleichzeitig anwenden und diese zulasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnet wurden. Fragen Sie Ihre/n behandelnde/n Arzt/Ärztin!


Medikamente richtig einnehmen: Auch die richtige Lagerung ist wichtig!

Jeder Arznei- oder Wirkstoff reagiert unterschiedlich auf äußere Einflüsse wie Licht, Feuchtigkeit, Kälte oder Wärme. Deshalb ist die richtige Lagerung der Zubereitung für die Stabilität und Wirksamkeit extrem wichtig, denn diese können sonst abnehmen und die Zubereitung gar unbrauchbar machen. Im schlimmsten Falle kann ein falsch gelagertes Präparat sogar schädlich für Ihre Gesundheit sein.

In unserem Ratgeberbeitrag informieren wir Sie, wie Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel richtig aufbewahrt werden.

Wir möchten Ihnen gerne die wichtigsten Punkte zur korrekten Aufbewahrung von Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten nennen und so bestehende Unsicherheiten aus dem Wege schaffen. mehr...


FolPlus® und FolPlus®+D3 mit B-Vitaminen und Vitamin D3

Tun Sie etwas für sich - für Ihren Kopf und für Ihren Körper! Viel Bewegung, eine bewusste Ernährung und eine gezielte Ergänzung der Ernährung mit bestimmten Vitaminen, auf die es ganz besonders ankommt: So bleiben Sie fit und aktiv!

Die Nahrungsergänzungsmittel FolPlus® und FolPlus®+D3 enthalten Folsäure (Vitamin B9), Vitamin B6 und B12 in der erforderlichen Dosierung. Ein starkes B-Vitamin-Trio, das bei dauerhafter Anwendung nachhaltig für einen ausgewogenen Homocystein-Blutspiegel sorgen kann. Das zusätzlich in FolPlus®+D3 enthaltene Vitamin D3 unterstützt die Knochensubstanz, das Immunsystem sowie die Muskelfunktionen.

Nehmen Sie täglich eine Mini-Tablette FolPlus® und FolPlus®+D3 ein. Die Mini-Tabletten im praktischen Klickspender sind in jeder Apotheke erhältlich.


Qualität und Preis stimmen!

Das Ziel von SteriPharm ist es, Mikronährstoffe bedacht einzusetzen und zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Genau diesem Leitsatz ist SteriPharm bis heute treu geblieben und bietet seinen Kundinnen und Kunden neben den Produkten für Gedächtnis, Nerven und Energie umfangreiche Serviceangebote und eine Vielfalt an Informationen an.


Noch mehr interessante Ratgeberbeiträge finden Sie hier!

Es gibt Ursachen und Gründe für eine „normale“ Vergesslichkeit im Alter. Es muss daher nicht immer gleich von einer beginnenden Demenz ausgegangen werden. mehr...

Die Wechseljahre. Die Hormonelle Umstellung der Frau beginnt mit durchschnittlich 47,5 Jahren und wird in drei Zeitphasen unterteilt. mehr...

Wir möchten Ihnen gerne die wichtigsten Punkte zur korrekten Aufbewahrung von Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten nennen und so bestehende Unsicherheiten aus dem Wege schaffen. mehr...


 
Quelle: https://www.folplus.de/https://www.folplus.de/service/ratgeber-folplus/medikamente-richtig-einnehmen.html