Quelle: http://www.folplus.de/sport-und-ernaehrung/ernaehrung/die-richtige-ernaehrung.html

Gut in Schuss mit FolPlus ®

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG

Die richtige Ernährung

... ist das A und O

Eigentlich ist es gar nicht so schwer, sich gesund zu ernähren. Man muss nur wissen, worauf es ankommt und was in den Lebensmitteln enthalten ist. Gestalten Sie Ihren Speiseplan ausgewogen und abwechlungsreich und vermeiden Sie zuviel fettes und süßes Essen, liegen Sie schon ganz richtig.

Einige Dinge sollten außerdem beachtet werden: Bereiten Sie die Speisen grundsätzlich frisch zu! Setzen Sie auf gute Qualität und Frische der Lebensmittel.

Und: Nehmen Sie sich Zeit für die Zubereitung Ihrer Mahlzeiten und nehmen Sie diese ohne Stress und Hektik ein.

Genießen Sie Kaffee und Alkohol in Maßen und verzichten Sie gänzlich auf das Rauchen (Risikofaktor Nummer 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen!).

Noch ein Tipp: Viele Senioren trinken nicht ausreichend, da das Durstgefühl nachlässt. Achten Sie also darauf, auch mal ein Glas Wasser mehr als gewohnt zu trinken. Empfohlen werden 1,5 – 2 Liter Flüssigkeit am Tag. Ideal sind stille Mineralwasser, Kräutertees oder verdünnte Fruchtsäfte.

Qualität der Lebensmittel

Achten Sie beim Kauf von Lebensmitteln darauf, dass die Ware frisch und nicht überlagert ist. Zuhause sollten Sie sie - je nach dem - kühl bis kalt lagern und möglichst bald verzehren.

Durch den heutigen Warenverkehr kann allerdings nicht davon ausgegangen werden, dass die Lebensmittel wirklich frisch sind. Sie werden überwiegend unreif geerntet und über lange Zeiten gelagert. Im Supermarkt schließlich angekommen sind sie hellem Licht ausgesetzt, was Vitamine überhaupt nicht mögen.

Besser ist es, regionale Ware am Marktstand oder in entsprechenden Läden zu kaufen. Frisch eingefrorendes Obst oder Gemüse ist übrigens auch empfehlenswert.

Auf die gute Mischung kommt es an

Obst, Salat und Gemüse müssen täglich auf Ihrem Speiseplan stehen – fünf Portionen am Tag sollen es sein! Dabei entspricht eine Portion etwa dem Volumen einer Handvoll. Äußerst wichtig ist es auch, dass Sie ausreichend Milch und Milchprodukte verzehren, um dem Körper genügend Eiweiß und Calcium zuzuführen.

Nüsse werden häufig unterschätzt. Sie enthalten viele Vitamine und wertvolle Öle.
Ein bis zwei Eier können Sie gut und gerne pro Woche essen.

Meiden Sie Produkte aus Weizenmehl und Fast Food, sie enthalten viele „leere“ Kalorien und sind häufig zu fettreich. Auch zuviel Süßes ist ungesund. Besser ist eine ballaststoffreiche und fettarme Ernährung, wobei zweimal die Woche Fisch auf Ihrem Teller landen sollte – wie etwa Lachs oder Makrele.

Fleisch und Wurst sollten nur in Maßen verzehrt werden. Hin und wieder ein Stück Fleisch in guter Qualität (nicht aus Massentierhaltung!) ist ausreichend.

Mediterrane Kost

Einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit liefert eine mediterrane Kost mit viel Fisch, Meerestieren, Salat, Obst und Gemüse, aber eher wenig Rind- und Schweinefleisch.

Pflanzliche Öle wie Raps-, Sesam- und Olivenöl enthalten ungesättigte Fettsäuren und sind bekömmliche und gesunde Fettlieferanten.

Garen Sie das Gemüse schonend und nicht zu lange, damit es schön "knackig" ist und möglichst viele Vitamine enthalten bleiben.

Ernähren Sie sich auf diese Weise, wird Ihr Körper weitestgehend mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, Fettsäuren (wie Omega-3-Fettsäure), Aminosäuren und Spurenelementen versorgt.

 
Quelle: http://www.folplus.de/sport-und-ernaehrung/ernaehrung/die-richtige-ernaehrung.html