Quelle: http://www.folplus.de/homocystein/geschichte-von-homocystein.html

Gut in Schuss mit FolPlus ®

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG
Geschichte von Homocystein

Geschichte von Homocystein

Schon seit 1932 bekannt

Der amerikanische Wissenschaftler Vincent du Vigneaud entdeckte 1932 die Bedeutung der Aminosäure Methionin als Ausgangsstoff für viele wichtige Stoffwechselvorgänge im Organismus. Sie gilt deshalb als unentbehrlicher Bestandteil der Nahrung.
Gleichzeitig gab er Homocystein als deren Abbauprodukt an.

1962: Bedeutung als Risikofaktor für die Gesundheit

In den sechziger Jahren erkannten die nordirischen Forscher Nina Carson und Desmond Neill und die amerikanischen Wissenschaftler Theo Gerritsen und Harry Waisman die Bedeutung von Homocystein für die Entwicklung bestimmter Krankheiten.

Es wurden geistig und körperlich unterentwickelte Kinder untersucht und stark erhöhte Homocystein-Werte im Urin gemessen. Damit war die - selten vorkommende -angeborene Stoffwechselkrankheit Homocystinurie entdeckt.

 
Quelle: http://www.folplus.de/homocystein/geschichte-von-homocystein.html